Was sind Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden Creme, 28g

Hämorrhoiden Creme

Hämorrhoiden Creme, HemoTreat 1 Tube mit internem Applikator, schnelle sichere effektive Linderung der Hämorrhoidalen Symptome, 28.3g

Zu Amazon.de

Obwohl Hämorrhoiden in der Bevölkerung weit verbreitet sind, sind sie doch für die meisten Menschen ein echtes Tabuthema. Wie bei allen Themen, die sich um den Darm und die menschliche Verdauung drehen, besteht eine gewisse Scham, und vielen ist es schlichtweg peinlich, über Störungen und Leiden in diesem Bereich zu sprechen.

Die Wortherkunft von Hämorrhoiden

Das Wort Hämorride stammt aus dem Altgriechischen und beinhaltet in der ursprünglichen Schreibweise die Wortteile haima (= Blut) und rhein (= fließen). Es bedeutet also nichts anderes als „Blutfluss“. Es handelt sich bei Hämorrhoiden um arteriovenöse Gefäßpolster, die ihre Anlage ringförmig unter der Enddarmschleimhaut haben.

Die Aufgaben der Hämorriden

Hämorrhoiden hat jeder Mensch im Körper. Doch welche Aufgaben haben sie eigentlich? Hämorrhoiden sind vergleichbar mit Schwellkörpern. Sie dienen dem Feinverschluss des Afters. Sie verhindern ein unkontrolliertes Austreten des Stuhls aus dem Darm, wenn sie anschwellen, und arbeiten mit dem Schließmuskel zusammen. Der Schließmuskel allein könnte diese Aufgabe nicht bewerkstelligen. Dass der Mensch auf die Toilette muss, vermitteln ihm die Nerven im Mastdarm. Sind die Schwellköper abgeschwollen, kann der Stuhl den Darm verlassen.

Hämorriden oder Hämorrhoiden?

Wird von Hämorrhoiden gesprochen, sind nicht die entsprechenden Gefäßpolster gemeint, sondern ein Hämorrhoidalleiden, welches unterschiedliche Beschwerden verursacht. Ursache sind dabei meist tiefer getretene oder vergrößerte Hämorrhoiden. Es können verschiedene Beschwerden auftreten, die sich wiederholt in

  • quälendem Juckreiz,
  • analem Nässen,
  • Stuhlschmieren oder
  • analen Blutungen zeigen.

Obwohl Hämorrhoiden in der modernen westlichen Welt eine der häufigsten Erkrankungen sind, gilt das Thema in der Gesellschaft weitgehend als Tabu. Es handelt sich um eine Erkrankung des Alters, da es vor dem 35. – 40. Lebensjahr selten zu Hämorrhoidalleiden kommt. Generell sind Männer öfter betroffen. Die Ursachen für die Erkrankung sind weitgehend ungeklärt. Es handelt sich bei den symptomatischen Hämorrhoiden um eine progressiv voranschreitende Erkrankung.

  • Die Einteilung erfolgt in vier Erkrankungsgrade. Die weite Verbreitung ist der Grund, warum viele Betroffene die Diagnose ‚Hämorrhoidalleiden“ selbst stellen, und das oft sehr leichtfertig. Allerdings haben auch wesentlich schwerwiegendere Erkrankungen z. T. sehr ähnliche Symptome.

Schutz vor Hämorrhoiden

Zum Schutz vor Hämorrhoiden sollte man Vorsicht bei Verstopfung walten lassen. Davon kann die Erkrankung ausgelöst werden. Bei häufiger Verstopfung sollte sich der Betroffene also in erster Linie um die Verdauungsstörung kümmern.

  • Regelmäßige Bewegung kann schon einiges bewirken, denn häufiges und ausdauerndes Sitzen schaden der Verdauung. Hinzu kommen oft zu wenig Flüssigkeit und Ballaststoffe, die für eine Verstopfung sorgen. Und die regelmäßige Bewegung hat noch einen anderen Effekt: Der Mensch wird fitter und leidet weniger an allgemeinen gesundheitlichen Problemen. Dabei müssen es gar keine sportlichen Höchstleistungen sein, strammes Spazierengehen hilft auch schon. Und natürlich statt des Aufzugs immer die Treppe benutzen.!

Wichtig: Hämorrhoiden enttabuisieren!

Hämorrhoiden sind etwas ganz natürliches im menschlichen Organismus, es besteht daher überhaupt kein Grund, das Thema totzuschweigen. Wer sich unsicher ist, ob er von Hämorrhoiden befallen ist oder ob sich eine andere Krankheit hinter den Symptomen verstecken könnte, der sollte einen Arzt aufsuchen und nicht aus Scham warten, bis er es nicht mehr aushält.

Die Behandlung von Hämorrhoiden kann heute auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Bei leichten Fällen reichen spezielle Cremes oder Zäpfchen aus, um das Problem in den Griff zu bekommen, schwerer Fälle können aber auch einen operativen Eingriff notwendig machen.

Hinweis:
haemorrhoiden-ratgeber.info

Weitere Artikel zu Hämorrhoiden

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen