Hausmittel gegen Hämorrhoiden

Hämorrhoiden Creme, 28g

Hämorrhoiden Creme

Hämorrhoiden Creme, HemoTreat 1 Tube mit internem Applikator, schnelle sichere effektive Linderung der Hämorrhoidalen Symptome, 28.3g

Zu Amazon.de

Hämorrhoiden sind ein Thema, das bei vielen Betroffenen Scham hervorruft. Oft gehen sie nicht zum Arzt oder schieben den Arztbesuch so weit heraus, bis es nicht mehr anders geht. Selbst wenn sich ein Hämmorhoiden-Leiden im Anfangsstadium tatsächlich mit Hausmitteln bekämpfen lässt, sollte immer ein Arzt konsultiert werden.

Tee & Tee-Extrakte gegen Hämorrhoiden

Ein hilfreicher Tee lässt sich aus einer Mischung aus Kamille und Steinklee in gleicher Menge herstellen. Die Mischung wird mit heißem Wasser übergossen. Auf einen Esslöffel Teeblätter kommen 250 ml Wasser. Nach zehn Minuten ziehen ist der Tee trinkfertig.

  • Täglich sollten drei Tassen von diesem Tee getrunken werden.
  • Darüber hinaus kann ein Sitzbad mit Kamille- und Steinklee-Tee lindernd und wohltuend wirken. Während die Kamille beruhigt, hat der Steinklee heilende Wirkungen.

Ein anderer Tee, der morgens und abends in geringer Menge von 200 bis 250 ml eingenommen werden soll, besteht aus jeweils gleichen Teilen von Königskerze, Mariendistel, Kamille, Kastanienblüten, Schafgarbe und Johanniskraut. Ein Geheimtipp wäre Beifuß, der ebenfalls bei Verdauungsproblemen hilft und somit als Tee bei Hämorrhoiden getrunken werden kann.

Alternativ dazu kann auch Taubnessel aufgekocht werden. Der Tee sollte ungefähr sechs Minuten ziehen und pro Tag in zwei Tassen konsumiert werden.

Tipp: Wer keinen Tee mag, kann täglich 250 ml Apfelmost oder naturtrüben Apfelsaft trinken und natürlich ganz viel Wasser.

Beispiele für geeigneten Beifuß-Tees bei Hämorrhoiden auf Amazon.de mit Top Bewertung:
Bio Beifuß-Tee, loses Beifußkraut, 85g, knapp 3 Euro

\

Das richtige Essen

Auch beim Essen gibt es einige Punkte, durch deren Beachtung ein Hämorrhoiden-Leiden gelindert und ganz vermieden werden kann. Während ballaststoffreicher Kost klar eine Empfehlung ausgesprochen werden kann, sollten Süßigkeiten möglichst gemieden werden, da sie eine Verstopfung begünstigen können.

Tipps für den Stuhlgang

  • Auf der Toilette sollte der Stuhlgang in Ruhe erfolgen. Ein Erzwingen durch heftiges Pressen birgt die Gefahr sich vergrößernder Hämorrhoiden.
  • Das Toilettenpapier sollte mehrlagig sein, chemisch behandelte Feuchttücher dagegen auf keinen Fall zum Einsatz kommen.
  • Nach dem Stuhlgang ist eine Reinigung mit lauwarmem Wasser empfehlenswert.
  • Wohltuende Linderung kann auch ein Sitzbad mit Eichenrindenextrakt mit anschließender Kompresse bringen. Den Eichenrindenextrakt gibt es in der Apotheke zu kaufen.

Eine Art Balsam zum Einreiben der Haut um den After lässt sich aus Steinkleeblüten mit Olivenöl herstellen. Die Masse wird in ein Glas gegeben und für ungefähr sieben Wochen in die Sonne gestellt. Eine alternative Mischung lässt sich aus Honig und Ringelblumensalbe im gleichen Verhältnis fertigen.

Extra-Tipp: Die Blätter des Hammamelis-Baums können hilfreich gegen Nässen und Entzündungen infolge von Hämorrhoiden sein. Auf dieser Basis gibt es nicht nur Salben, sondern auch Zäpfchen im Handel zu kaufen.

Neben der Verwendung von Hausmitteln kann der Betroffene seine Lebensweise entsprechend umstellen. Ausflüge in große Höhen sollten vermieden werden. Das Gleiche gilt für Sportarten, durch die der Beckenmuskel belastet wird. Schwimmen dagegen ist der perfekte Sport für alle Menschen, die Probleme mit Hämorrhoiden haben.

Hinweis:
haemorrhoiden-ratgeber.info

Weitere Artikel zu Hämorrhoiden

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen